FEIERN



Das heurige Weihnachtsfest könnte durchaus virtuell werden ... Ich weiß noch nicht, ob ich nach Frankreich zurückkehren, meine liebe Familie besuchen und Paris im Vorbeigehen begrüßen kann ... Zum Glück habe ich meinen kleinen roten Eiffelturm (seine ursprüngliche Farbe :-) in meiner Werkstatt. Inspiration zu teilen und das Lernen, „im Kopf“ zu feiern, wird also wesentlich. Ich lade Sie ein, nicht virtuell zu feiern, weil ich dies sehr anstrengend finde, sondern visuell, kontemplativ. Nach der Serie mit dem Titel "Die Seidenweste“ folgte dann "Geheimnisumwobene Orte“. Heute kommt die kleine Geschichte mit dem treffenden Titel "Das seltsame Fest" ...

Zu entdecken gibt es drei Serien kleiner Gemälde ...

Dritte Serie : DAS SELTSAME FEST

Mein Besuch in der sehr malerischen Rue des Antiquaires in Pézénas, einer wunderbaren Höhle von Ali Baba, reicht inzwischen schon einige Zeit zurück. Ich hatte dort nach antikem Papier gesucht, verblasst und voller Geschichte, aber glatt und dünn. Und dann ließ ich mich von hübscher, alter Spitze verführen, mit einer neuen Idee im Kopf ...

Wie Sie sicher noch in Erinnerung haben, bleibt Alain Fourniers Buch „Le Grand Meaulnes“ eine meiner unerschöpflichen Inspirationsquellen. Topografische Karten für die Suche nach der verlorenen Domäne, Noten für das Klavier von Yvonne de Galais, ... Aber ich träumte davon, meine Vorstellung der Seidenweste und der kleinen Perlmuttknöpfe auf Papier zu bringen (siehe meine letzten E-Mails).

Also fing ich an! Und meine Leinwände wurden immer reliefreicher. Hatte ich doch bis jetzt immer sehr glatte Bilder geschaffen, die die Textur und manche etwas skulpturale Unebenheiten verbannten. Von dem groben Stoff für den blauen Mantel, dem Perlmutt für die kleinen Knöpfe, bis zum Stoff für die Seidenweste und der Spitze für die Kostüme der Jahrhundertwende, zu denen kleine Stücke groben Kartons hinzugefügt wurden, die nach Ihrer eigenen Vorstellung zu kleinen Zäunen oder Treppenstufen wurden, die in verlassene, von Mauern umgebene Gärten führten...


Das Relief hatte Gestalt angenommen!


Eine Interpretation meiner Eindrücke in einer "glatten" Version auf Leinwand ...



... eine andere, in einer eher "skulpturalen" Version auf Papier.



Ali Babas Höhle. Relief.



Die Serie „Das seltsame Fest“ besteht aus 4 kleinen Bildern auf Aquarellpapier von 12 x 12 cm, in einem charmanten, weißen Rahmen von 27 x 27 cm. Jedes Gemälde kann separat erworben werden. Sie können die Bilder entweder persönlich im Atelier abholen oder nach Wunsch auch per Post zugestellt bekommen (exklusive Porto).





Ich hoffe, dass diese kleine visuelle Reise und die dazugehörigen Geschichten es Ihnen ermöglicht haben, ein wenig zu träumen, in der Hoffnung, dazu beigetragen zu haben, unsere Welt schöner zu machen, durch einen Schleier der Poesie.

Schönes Feiern und bis zum nächsten Newsletter mit neuen Bildern!


Tags:

Par tags